Freudenhaus

Stefan Flatscher und Uwe Pinnhammer sind so etwas wie die Urgesteine der Designerbrillen-Szene. Es geht ihnen in erster Linie darum, die „richtigen“ Brillen zu machen – Brillen, mit denen man sich wohlfühlt. Es geht immer um die Spannung, die am Ende eine großartige Brille schafft. Die zentrale Position der Brille im Gesicht ihres Trägers bringt Verantwortung mit sich. Mal eine witzige Brille zu kaufen, ist eine Sache, aber eigentlich besteht hier wenig Spielraum für Experimente.

Zielgruppe sind laut Freudenhaus „Leute, die authentisch, modebewusst, klassisch inspiriert und zeitlos, kreativ, anspruchsvoll, gebildet, kultiviert, niveauvoll, feingeistig und stilvoll sind – einfach die Wahnsinntypen dieser Welt!“